Der WSC berichtet

Neue Vorstandmitglieder beim WSC

Bei der letzten Jahreshauptversammlung des WSC Bayer Dormagen erneuerte sich der Vorstand in einigen Positionen.

So übernahm Jens Kollosche das Amt des zweiten Vorsitzenden und löste Heinz Unterberg ab, der neben dem Vereinsvorsitzenden Jürgen Münchow über viele Jahre für Ruhe, Solidität dabei Offenheit für Erneuerung und ausgesprochen leckere Verpflegung gesorgt hatte. Jens Kollosche ist mit seiner ganzen Familie - mit Frau Julia und den Kindern Leopold, Konrad und Liselotte - vom Paddelvirus infiziert und will sich vor allem im Vereinssponsering engagieren. Darüber hinaus beweist er sich als Initiator, Visionär und Pragmatiker bei seinem Einsatz für einen Wildwasserkanal am Strabi.

Theo Nüsing, das Urgestein und Herz des WSC, gab ebenfalls seine Ämter des Sport- und Jugendwarts auf, bleibt aber im Vorstand und will dort seine vielen weiteren Aufgaben am Bootshaus voranbringen. Zum Sportwart wurde Stephan Konrad gewählt, der mit Haut und Haar zum Paddler geworden ist und selbst wie seine Frau Ute bei dem einen oder anderen Wettkampf schon erfolgreich am Start stand. Im Mittelpunkt aber stehen seine beiden Kinder Liv und Marten, die sich im Schüler- und Jugendbereich einen Namen gemacht haben, sodass die Präsens von Stephan bei Wettkämpfen gesichert ist: "Ich will mich für alle Wettkampfsportlerinnen und Sportler einsetzen, sowohl für die bereits erfolgreichen als auch für unseren jungen Nachwuchs."

Bestätigt im Amt des neuen Jugendwartes wurde Martin Faber, der auf der Jugendhauptversammlung bereits gewählt worden war. Er ist in der Vereinsjugend bei Theo Nüsing groß geworden und hatte bereits im letzten Jahr an seiner Seite schon Feste und Veranstaltungen der Jugend organisiert. "Ich möchte die Tradition und die gute Jugendarbeit auf meine Art fortführen und neue Ideen der Jugend mit einbeziehen", erklärt Martin.

Einstimmig - wie übrigens alle Entscheidungen - wiedergewählt wurde Kassiererin Andrea Woitowicz, die seit vielen Jahren für einen soliden Haushalt im Verein sorgt.

Martin VS2018Stephan VS2018Jens VS2018