Der WSC berichtet

WSC lässt neuen Trainer ausbilden

TrainerDuisburg/Hohenlimburg              

Nach erfolgreich bestandener praktischer und mündlicher Prüfung kann sich nun auch Malte Horn C-Trainer im Bereich Kanu-Slalom nennen.

Seit Oktober 2016 nahm der Bronzemedaillengewinner der Junioren-Europameisterschaft im Team von 2015 an der Trainerausbildung des Kanu-Verbands Nordrhein-Westfalen teil. Dabei absolvierte Malte fünf allgemeine, spartenübergreifende Ausbildungswochenenden, bei denen er grundlegende Methoden zur Vermittlung von Kanu-Techniken und das Organisieren von Trainingsgruppen, Trainingslagern und Wettkampfteilnahmen erlernte. Auch komplexe trainingswissenschaftliche Themen, die das Erstellen von langfristigen Trainingsplänen ermöglichen, gehörten zu der Ausbildung.

Drei Kanu-Slalom-spezifische Wochenenden ermöglichten den Einblick in die Kader-Arbeit des Kanu-Verbands NRW. Beim Athletik-Lehrgang der Talentfördergruppe in Lippstadt kam zum Training im Boot auch noch allgemeinathletisches Training in der Turnhalle dazu. Hingegen beim Ausdauertest in Hamm konnten die Traineranwärter mögliche Leistungstestverfahren beobachten und mit durchführen. Beim abschließenden Prüfungswochenende Anfang März in Hohenlimburg standen dann noch eine Hospitation und eine eigene Durchführung einer Trainingseinheit im Wildwasser an.

Durch die kontinuierliche Ausbildung neuer Trainer legt der WSC den Grundstein für die erfolgreiche Ausübung des Kanusports im Verein und die Betreuung neu hinzukommender Paddelinteressierter.

Wer den neuen Trainer und noch vieles mehr einmal in Aktion sehen will und sich selber einmal im Boot versuchen möchte, kommt am 01.05.2017 zum Tag der offenen Tür am Bootshaus des WSC.