Kanuslalom

WSC-Kanuten ohne Glück in der Quali

Augsburg Malte 2017Drei  Sportlerinnen und Sportler vom WSC Bayer Dormagen kämpften während der letzten beiden Wochenenden um die Teilnahme an den internationalen Meisterschaften im Kanuslalom, doch am Ende fehlte ihnen das letzte Quäntchen Glück. Nach zwei Rennen im Wildwasserkanal von Markkleeberg fanden am Wochenende die letzten beiden Qualifikationsrennen auf dem Eiskanal in Augsburg statt.

Besonders schwer war der Einzug in die U-23-Nationalmannschaft für Malte Horn, weil es sein erstes Jahr in der Leistungsklasse ist. Nach zwei Rennen in Markkleeberg, bei denen er die Finalläufe der Top Ten mit Platz 15 und 16 verpasste, konnte er sich in Augsburg deutlich steigern. In der Leistungsklasse liegen die Fahrtzeiten jedoch ganz dicht beieinander  und schon eine Torberührung kann den Fahrer um 5 Platzierungen zurückwerfen. So erging es Horn am Samstag im Halbfinale. 

Weiterlesen...

Teil eins der Nationalen Qualifikation im Kanu-Slalom

LeipzigAm Wochenende startete die diesjährige Nationalmannschaftsqualifikation mit den ersten zwei Rennen in Markkleeberg. Für den WSC Bayer Dormagen gingen sechs Sportler an den Start.

Den Anfang machten die weiblichen Junioren im Kajak Einer (K1). Hier kam Maren Lutz am besten ins Rennen und landete gleich am Samstag im Halbfinale auf Platz sechs. Somit zog sie ins Finale der besten zehn ein. Dort konnte sie zunächst ihren Platz halten, doch eine kritische Wertungskorrektur von Andrea Herzog (Leipziger KC) ließ sie noch auf den siebten Platz zurückfallen. Herzog hingegen belegte nun den zweiten Platz.

Im gleichen Rennen gingen Liv Konrad und Marie Gottowik an den Start. Für beide war es die erste Teilnahme an einer Nationalen Qualifikation. Die beiden Juniorinnen im grün-weißen Dress landeten im Halbfinale auf den Rängen 18 und 26. Der Sieg ging in diesem Rennen an Lena Holl aus Augsburg.

Für Anna Faber reichte am Samstag ein zehnter Platz im Halbfinale der K1 Damen zum Einzug ins Finale. Viele Torstabberührungen haben es für sie trotz guter Zeit noch einmal spannend gemacht. Im Finale konnte sie sich jedoch sehr steigern, machte weniger Fehler und erreichte den fünften Platz und war damit beste U23-Sportlerin. Den Sieg sicherte sich die Deutsche Meisterin von 2016, Ricarda Funk aus Bad Kreuznach.

Weiterlesen...

WSC Bayer Dormagen dominiert den Kajak der Damen

Lippstadt 01 2017Die WSC-Sportlerinnen waren am vergangenen Wochenende beim bundesoffenen Kanuslalom in Lippstadt in nahezu allen Kajakaltersklassen der Damen siegreich. Die Regatta auf der Lippe war zugleich der 2. Lauf des neu aufgelegten NRW-Cups. Nele Baikowski bei den A-Schülerinnen (13- bis 14-Jährige), Liv Konrad in der weiblichen Jugend (15-16) und Maren Lutz bei den Juniorinnen (17-18) konnten jeweils ihr Rennen für sich entscheiden und den Sieg nach Dormagen holen. Lutz und Baikowski siegten neben ihrem Erfolg im K1 auch noch im Canadier Einer (C1). Baikowski feierte ihren Doppelerfolg sowohl am Samstag als auch am Sonntag, da zwei Schülerwettkämpfe ausgetragen wurden. Gemeinsam mit ihrer Schwester Laura Baikowksi und Maren Lutz fügte sie in der C1- Mannschaft der weiblichen Junioren Sieg Nummer fünf und gemeinsam mit Marisa Kaup (DJK Coesfeld) und Enya Tollwerth (WSC Lippstadt) in der K1-Mannschaft der weiblichen Schüler ihren sechsten Sieg hinzu.

Neben den Schülerinnen gewannen auch die Juniorinnen als Mannschaft in der Besetzung Maren Lutz, Liv Konrad und Marie Gottowik.

Weiterlesen...

Anna Faber erneut mit Topplazierung

Im Wildwasserpark Markkleeberg unweit Leipzigs traf sich die europäische Kanuelite zumAnna Faber 2017

ersten internationalen Rennen in Deutschland. Da hier in drei Wochen die ersten zwei von

vier Qualifikationswettkämpfe für die Nationalmannschaft stattfinden, gilt das Rennen in

Markkleeberg insbesondere national als erste Messlatte für den persönlichen

Leistungsstand. Während die Top-Fahrer aus ganz Europa in den Ranglistenrennen starteten,

nahmen drei Athleten des WSC Bayer Dormagen an den Open Race teil.

Ähnlich wie vor zwei Wochen in Solkan dominierte Anna Faber den Wettkampf der

Kajakfahrerinnen. Sie qualifizierte sich als erste direkt für das Halbfinale, und erkämpfte dort

Patz zwei. Im Finale der Top Five legte sie nochmal einen fehlerlosen Lauf hin und eroberte

erneut die Spitze. Mit ihrem Sieg zeigt sie, dass sie nach der schwierigen letzten Saison, die

von den Auswirkungen einer längeren Krankheit mitbestimmt war, in ihrer Altersklasse

wieder zu den Besten Deutschlands aufgeschlossen hat.

Weiterlesen...

Zwölf Bezirksmeistertitel für den WSC

BaikowskiBergheim       Die Slalom-Kanuten des WSC Bayer Dormagen sind ihrer Favoritenrolle bei der Bezirksmeisterschaft des Bezirks Köln-Bonn-Aachen in Bergheim auf der Erft gerecht geworden.

Allen voran Nele Baikowski, die sowohl im Kajak Einer (K1) als auch im Canadier Einer (C1) der A-Schülerinnen nicht zu schlagen war. Am Samstag noch im Canadier knapp hinter Marisa Kaup aus Coesfeld gelegen konnte sie sich am entscheidenden Sonntag steigern und ihre Konkurrentin auf den zweiten Platz verweisen. Im Kajak hingegen distanzierte sie die anderen Teilnehmer sogar um ganze acht Sekunden.

Weiterlesen...

Faber zum Saisonauftakt wieder in Form

Anna SlowenienAnna Faber ist in Form für die kommende Kanusaison. Das zeigte sie vergangenes Wochenende in Slowenien, wo das erste Rennen des Jahres für die europäische Kanuslalomelite stattfand. Im International Open Race wurden in zwei einzelnen Wettkämpfen Gewinner ermittelt. Für Anna Faber startete das Wochenende optimal. Sie konnte sich am Samstag trotz Erkältung gegen die Konkurrenz aus Deutschland, Russland und der Ukraine durchsetzen und gewann entschieden vor Andrea Herzog und Stella Mehlhorn (beide GER).

Weiterlesen...