Kanuslalom

Nele Baikowski ist Deutsche Schülermeisterin im Kajak Einer

Nele-1-Bad Kreuznach-2017Bad Kreuznach           Nele Baikowski gewinnt die Deutsche Schülermeisterschaft in Bad Kreuznach und holt damit den ersten Einzeltitel für den WSC Bayer Dormagen in dieser Saison.Bereits in der Qualifikation deutete sich ihr Potential an, als sie im ersten Lauf mit der zweit-schnellsten Zeit ins Ziel kam. Lediglich drei Torstabberührungen warfen sie auf den vierten Platz zurück. Den zweiten Lauf brachte sie souverän ins Ziel und landete somit auf dem fünften Rang und qualifizierte sich sicher für die Halbfinalläufe des Sonntags. Die schwierige Halbfinal- und Finalstrecke sollte ihr dann sehr gut liegen. Schon im Halbfinale zeigte sie eine kontrollierte und sichere Fahrt und setzte sich mit der Bestzeit und einem Null-Fehler-Lauf an die Spitze des Feldes. Im Finale, in dem die Uhren wieder auf Null gesetzt werden, ging sie dementsprechend als letzte Starterin ins Rennen. Zuvor hatten sowohl Amelie Plochmann (SG Nürnberg-Fürth) als auch Zola Lewandowski (LKC Leipzig) schnelle Zeiten vorgelegt, Wollte sie den Spitzenplatz behalten, musste eine Steigerung her. Doch Nele Baikowksi bewies Nervenstärke.

Weiterlesen...

WSC mit guten Ergebnissen im tschechischen Roudnice

Marten Roudnice 2017Die Generalprobe für die Deutsche Schülermeisterschaft am kommenden Wochenende in Bad Kreuznach  ist geglückt:  Alle drei Teilnehmer des WSC Bayer Dormagen konnten beim Wettkampf in Roudnice, dem letzten vor den nationalen Meisterschaften, Medaillen sammeln.

 Dabei startete das Wochenende für Marten Konrad bei den B-Schülern im Kajak eher durchwachsen. Er konnte ein Tor nicht richtig befahren. Die Folge aufgrund der aufaddierten 50 Strafsekunden war einer der mittleren Plätze in seinem Rennens. Doch der zweite Lauf sollte die erhoffte Leistungssteigerung bringen. Konrad zeigte einen guten Lauf und belegte somit Platz zwei hinter Axel Baumann (KCZ Zwickau). Am Sonntag machte er es von Anfang an besser. Bereits im ersten Lauf setzte er sich direkt an die Spitze des Feldes und gab den Sieg auch im zweiten Lauf nicht mehr her. Im anschließenden Mannschaftswettbewerb siegte er dann noch gemeinsam mit Thore Pankewitz (WSC Lippstadt) und Linus-Fynn Manert (KST Rhein-Ruhr).

Weiterlesen...

Lutz führt Deutschland Cup an

Lofer (AUT)/ Dormagen Maren Lutz vom WSC Bayer Dormagen zeigte am Himmelfahrt-Maren Lutz Lofer 2017Wochenende in Lofer eine überzeugende Leistung im Deutschland Cup U18, der DeutschenJuniorenrangliste im Kanu-Slalom. Mit Platz drei am Freitag und dem Sieg am Samstag im Kajak Einer holte sie sich die Führung in der Gesamtwertung und liegt mit 11 Punkten Vorsprung vor Paula Malchers (Augsburg) und Nele Gosse (Leipzig).

Dabei startete der erste Wettkampftag für sie eher durchwachsen. Zu viele Torstabberührungen bedeuteten nach dem ersten Lauf nur Rang 10. im zweiten Durchgang steigerte sie sich jedoch durch einen fehlerfreien Lauf um mehr als 15 Sekunden und belegte somit den dritten Platz. Am Samstag startete sie gleich mit einem fehlerfreien Lauf und sorgte für den zwischenzeitlich zweiten Platz. Nur Lena Sawukaytis (Hilden) war knapp schneller. Erneut steigerte sich Lutz noch einmal im zweiten Lauf und siegte somit ist der schnellsten Gesamtzeit.

Weiterlesen...

Konrad und Baikowski erneut in Bestform

Schwerte Nele 2017Der Ruhrslalom in Schwerte war für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler für  die anstehende Deutsche Schülermeisterschaft in Bad Kreuznach am 10. und 11. Juni eine der letzten Leistungsbestimmungen vor dem Höhepunkt der Saison.

Die jungen Dormagener Marten Konrad und Nele Baikowski wurden ihrer Favoritenrolle einmal mehr gerecht. Wieder gewannen beide in ihren favorisierten Bootsklassen. Baikowski zeigte im Kajak Einer (K1) schon im ersten Lauf ihr Können und setze sich mit drei Sekunden Vorsprung auf die Konkurrenz an die Spitze des Feldes. Im zweiten Lauf verbesserte sie ihre Fahrzeit um zwei Sekunden und siegte mit einer fehlerfreien Leistung mit der absoluten Bestzeit. Im Canadier Einer (C1) ging es etwas knapper zu. Aber auch im zusammengelegten Rennen der männlichen und weiblichen Schüler A siegte Baikowski mit zweieinhalb Sekunden Vorsprung und setzte sich auch hier vor Marisa Kaup aus Coesfeld durch. Am Sonntag konnte sie ihren Erfolg im Kajak wiederholen. Im C1 reichte es auf Grund zu vieler Torberührungen nur für den zweiten Platz.

Weiterlesen...

WSC-Kanuten ohne Glück in der Quali

Augsburg Malte 2017Drei  Sportlerinnen und Sportler vom WSC Bayer Dormagen kämpften während der letzten beiden Wochenenden um die Teilnahme an den internationalen Meisterschaften im Kanuslalom, doch am Ende fehlte ihnen das letzte Quäntchen Glück. Nach zwei Rennen im Wildwasserkanal von Markkleeberg fanden am Wochenende die letzten beiden Qualifikationsrennen auf dem Eiskanal in Augsburg statt.

Besonders schwer war der Einzug in die U-23-Nationalmannschaft für Malte Horn, weil es sein erstes Jahr in der Leistungsklasse ist. Nach zwei Rennen in Markkleeberg, bei denen er die Finalläufe der Top Ten mit Platz 15 und 16 verpasste, konnte er sich in Augsburg deutlich steigern. In der Leistungsklasse liegen die Fahrtzeiten jedoch ganz dicht beieinander  und schon eine Torberührung kann den Fahrer um 5 Platzierungen zurückwerfen. So erging es Horn am Samstag im Halbfinale. 

Weiterlesen...

Teil eins der Nationalen Qualifikation im Kanu-Slalom

LeipzigAm Wochenende startete die diesjährige Nationalmannschaftsqualifikation mit den ersten zwei Rennen in Markkleeberg. Für den WSC Bayer Dormagen gingen sechs Sportler an den Start.

Den Anfang machten die weiblichen Junioren im Kajak Einer (K1). Hier kam Maren Lutz am besten ins Rennen und landete gleich am Samstag im Halbfinale auf Platz sechs. Somit zog sie ins Finale der besten zehn ein. Dort konnte sie zunächst ihren Platz halten, doch eine kritische Wertungskorrektur von Andrea Herzog (Leipziger KC) ließ sie noch auf den siebten Platz zurückfallen. Herzog hingegen belegte nun den zweiten Platz.

Im gleichen Rennen gingen Liv Konrad und Marie Gottowik an den Start. Für beide war es die erste Teilnahme an einer Nationalen Qualifikation. Die beiden Juniorinnen im grün-weißen Dress landeten im Halbfinale auf den Rängen 18 und 26. Der Sieg ging in diesem Rennen an Lena Holl aus Augsburg.

Für Anna Faber reichte am Samstag ein zehnter Platz im Halbfinale der K1 Damen zum Einzug ins Finale. Viele Torstabberührungen haben es für sie trotz guter Zeit noch einmal spannend gemacht. Im Finale konnte sie sich jedoch sehr steigern, machte weniger Fehler und erreichte den fünften Platz und war damit beste U23-Sportlerin. Den Sieg sicherte sich die Deutsche Meisterin von 2016, Ricarda Funk aus Bad Kreuznach.

Weiterlesen...