Kanuslalom

Anna Faber weiter in Topform

Anna Lofer 2018Wie entfesselt trumpfte Anna Faber am Wochenende beim Kanuslalomrennen in Lofer auf. Auf der Saalach in Österreich richtet der DKV traditionell die ersten beiden von vier Wettkämpfe zum Deutschland-Cup aus. Eine Woche nach der Qualifikation zum Nationalteam trafen alle Konkurrenten wieder aufeinander, diesmal aber befreit von der ganzen nervlichen Anspannung. „Ich konnte ganz frei loslegen, das hat großen Spaß gemacht“, kommentierte die Kanutin vom WSC Bayer Dormagen ihren erstklassigen zweiten Platz im DC-Zwischenstand.

Im ersten Rennen am Freitag konnte Faber sich mit Platz 4 sicher fürs A-Finale der besten Zehn qualifizieren. Trotz einer Torstabberührung machte sie hier einen Platz gut und sicherte sich am Ende die Bronzemedaille. Am Samstag legte sie noch eine Schippe drauf. Als Fünfte im Vorlauf verbesserte sie sich im Finale deutlich um 5 Sekunden mit einem fehlerfreien, kämpferischen Lauf. Mit dieser Zeit setzte sie sich direkt hinter Ricarda Funk, Deutschlands unangefochtene Nummer Eins, auf den zweiten Platz und ließ alle weiteren Topfahrerinnen hinter sich. Zurzeit ist sie damit Zweite  im Deutschland-Cup.

Weiterlesen...

Anna Faber gelingt der Einzug in die Nationalmannschaft

Anna WSC 2018Nach vier Qualifikationsrennen, zwei davon in Augsburg und zwei am letzten Wochenende in Markkleeberg bei Leipzig, sind die Entscheidungen für die Nationalmannschaften im Kanuslalom für diese Saison gefallen. Bis zum letzten Rennen war für das U23-Kajakteam noch alles offen, doch nach einem nervenraubenden Kampf zählte Anna Faber am Ende zu den Glücklichen.

Die Sportlerin vom WSC Bayer Dormagen war mit dem Druck angereist kein Finale mehr verpassen zu dürfen, denn das war ihr bereits am zweiten Qualitag in Augsburg widerfahren. Eines der vier Rennen darf als Streichergebnis gewertet werden, das war also schon mal gesetzt. Neben dem 6. Platz vom ersten Tag mussten zwei weitere gute Ergebnisse her.

Mit der drittschnellsten Zeit im Rennen der Damen legte sie am Samstag beeindruckend los, leistete sich aber drei Torberührungen und damit 6 Strafsekunden. Die gute Zeit rettete sie als Zehnte gerade noch ins Finale der Top Ten. Hier konnte sie ihre Leistung steigern und erreichte Platz 7, unter den U23-Fahrerinnen wurde sie damit Zweite.

Weiterlesen...

Spannender Qualifikationsauftakt für die Nationalmannschaften

In Augsburg fanden am letzten Wochenende die beiden ersten von vier Qualifikationswettkämpfe für die Nationalmannschaften der Juniorinnen und Junioren, der U23- und den A-Teams statt. Besonders bei den Frauen entwickelten sich die Rennen zu einem sportlichen Krimi, denn völlig unterschiedliche Ergebnisse am ersten und zweiten Tag halten die Entscheidung für das kommende Wochenende in Markkleeberg komplett offen.

Gut in den Wettkampf startete Anna Faber am Samstag mit Platz 5 und einem sicheren Einzug ins Damenfinale der Top-Ten-Kajakfahrerinnen.  Wegen zweier Torberührungen landete sie dort am Ende auf Platz 6, der ihr eine gute Ausgangslage für die weiteren Rennen verschaffte. Maren Lutz erwischte es am Samstag nicht ganz so gut. Sie verpasste mit Rang 15 das Finale. Ähnlich erging es Liv Konrad mit Platz 17 bei den Juniorinnen.

Weiterlesen...

Westdeutsche Meisterschaft mit Bestleistungen

Holibu 2018Unter Beteiligung vieler Sportlerinnen und Sportler vom WSC Bayer Dormagen wurden am Wochenende die Westdeutschen Meisterschaften im Kanuslalom ausgetragen. Auf der  wilden Lenne in Hohenlimburg zeigten sich die Dormagener bei  herrlichem Wetter bestens aufgelegt und holten viele Medaillen.

Den Meistertitel erkämpfte sich Liv Konrad bei der weiblichen Jugend mit deutlichem Vorsprung und auch Franziska Peter mit Platz 7 und Martin Hannen bei der männlichen Jugend mit Platz 8 schafften noch die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Meisterlich zeigte sich auch Marten Konrad bei den Schülern. Nachdem er im ersten Durchgang mit vier Torberührungen noch auf Platz drei gelegen hatte, legte er im zweiten Rennen einen fehlerfreien Lauf in Bestzeit hin und schob sich damit klar auf Platz eins. Mit Henrik Smidt vom KST Rhein Ruhr gelang ihm noch ein weiterer Sieg im Kanadier-Zweier.  Neben seinen Schützlingen setzte sich auch Trainer Rolf Pohlen an die Spitze der C-Senioren und wurde dort Westdeutscher Meister.

Weiterlesen...

Gelungener Auftakt in die Wettkampfsaison der Kanuten

Lippstadt 2018

Gelungener Auftakt in die Wettkampfsaison der Kanuten

Beim ersten bundesoffenen Wettkampf mit WSC-Beteiligung in Lippstadt zeigten die jungen Sportlerinnen und Sportler aus Dormagen Top-Leistungen. Die älteste deutsche Kanustrecke an der Burgmühle gehört zu den anspruchsvollsten in NRW und stellt gerade die jüngeren Talente mit ihrer Wasserwucht vor große Herausforderungen.

Überhaupt nicht schrecken ließ sich davon Marten Konrad. Er siegte in beiden Rennen der männlichen Schüler im Kajak unangefochten. Auch Schwester Liv Konrad konnte ihr Rennen der weiblichen Jugend deutlich gewinnen. Franziska Peter wurde Sechste. Bei der männlichen Jugend erkämpfte sich Martin Hannen den siebten Platz.

Weiterlesen...

Super Saisonstart für Anna Faber

Anna 04 2018Beim Weltranglistenrennen  im slowenischen Solkan fährt sich die 22-Jährige Kanutin Anna Faber vom WSC Bayer Dormagen souverän ins Finale und erkämpft dort den vierten Platz – nur 2 Zehntelsekunden vom Treppchen entfernt.

Schon im Qualifikationsrennen am Samstag überzeugte Faber mit einem soliden 9. Platz als viertbeste Deutsche. Um am Sonntag das Finale der besten zehn zu erreichen, wollte sie nichts anbrennen lassen und fuhr mit einem fehlerlosen Lauf auf den fünften Rang. Bei hoher internationaler Beteiligung und Athletinnen der Weltspitze war eine Platzierung unter den Top Ten  alleine schon eine starke Leistung und Fabers erste Finalteilnahme überhaupt bei einem Weltranglistenrennen.

Weiterlesen...