Jugend

Horn und Hasselwander siegen mit NRW beim Schülerländerpokal

2012 ZeitzBeim Schülerländerpokal traf sich am Wochenende Deutschlands Kanunach-wuchs auf der weißen Elster bei Zeitz. Im offenen Rennen am Samstag fielen die Entscheidungen, wer am darauffolgenden Tag für sein Bundesland starten durfte. Jedes Bundesland schickte je drei Sportlerinnen oder Sportlern in die einzelnen Rennen.

Weiterlesen...

Fabian Simonek holt Bronze

2012 DJM AugsburgBei den Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften sicherte sich Fabian Simonek vom WSC Bayer Dormagen mit einem packenden zweiten Lauf die Bronzemedaille in einer Renngemeinschaft aus NRW. Das junge Kajakteam mit Simonek, David Spülbeck und Samuel Smelty vom Kanu Club Hilden, keiner älter als fünfzehn Jahre, setzte sich mit einer starken Leistung noch vor die Augsburger Mannschaften 2 und 3. Nur die ersten Mannschaften aus Augsburg und NRW, die mit jeweils drei Junioren an den Start gingen, kamen noch schneller ins Ziel.

Weiterlesen...

Malte Horn holt Gold und Bronze bei den Deutschen Schülermeisterschaften

2012__DSM_Malte_SiegerehrungBei den Deutschen Schülermeisterschaften im bayrischen Günzburg trumpfte Malte Horn vom WSC Bayer Dormagen ganz groß auf. In seiner favorisierten Bootsklasse, dem Kanadier Einer, wurde er im Einzelwettkampf der Schüler A Dritter und in einer Renngemeinschaft aus NRW sogar Mannschaftserster.

„Ich wusste, dass ich vorne mitfahren kann, aber ob es für’s Treppchen reichen würde, war mir nicht klar“, erklärte der glückliche Dormagener seine Erwartungen vor dem Wettkampf. Zweimal, nämlich sowohl in der Qualifikation als auch im Halbfinale, hatte er dann auf Platz vier gelegen.  Aber da ging es ja noch nicht darum, ganz nach vorne zu fahren, sondern unter die ersten Acht und damit ins Finale zu kommen. Dieses Ziel hatte er damit erreicht und im Endlauf gelang ihm dann noch eine tolle Steigerung. Noch enger fuhr er durch den anspruchsvollen Parcours, riskierte dadurch zwei Torberührungen, war aber fast fünf Sekunden schneller als im Halbfinale und sicherte sich damit die Bronzemedaille.

Weiterlesen...

Malte Horn ist Deutscher Schülermeister

Bei den Deutschen Schülermeisterschaften im bayerischen Günzburg fuhr Malte Horn in der Canadier-Mannschaft mit einer Renngemeinschaft aus NRW auf den ersten Platz. Zusammen mit Gregor Kreul vom KVS Schwerte und Aliena Leonhard von KST Rhein-Ruhr sicherte er sich den Titel. Außerdem erkämpfte er sich im Einzel-Wettbewerb ebenfalls im Canadier der männlichen Schüler A die Bronzemedaille.

Herzlichen Glückwunsch!

Ein ausführlicher Bericht auch von den anderen Dormagener Sportlern folgt.

Erfolgreicher WSC-Nachwuchs bei Bezirksmeisterschaften in Bergheim

2012_BergheimAm vergangenen Wochenende fand der diesjährige Kanuslalom-Wettkampf in Bergheim statt. Gleichzeitig wurden dort die Bezirksmeisterschaften des Bezirks Köln-Bonn-Aachen ausgetragen.
Besonders stark präsentierten sich die Schülerinnen und Schüler des WSC Bayer Domagen. Einige Jugendsportler(-innen) des Vereins hatten das Wochenende zur Trainingsvorbereitung auf die noch anstehenden Wettkämpfe genutzt und waren nicht vertreten.
Gleich zwei Mal durfte Johannes Engels bei den A-Schülern im Kajak ganz oben auf das Podest. Sowohl am Samstag, als auch am Sonntag dominierte er die Konkurrenz. Mit diesen Erfolgserlebnissen erkämpfte er sich neben dem Bezirksmeistertitel nochmal besondere Moti-vation für die Mitte Juni anstehenden Deutschen Meisterschaften. Torben Hasselwander er-zielte in dem starken Fahrerfeld am Sonntag einen guten siebten Platz. Glücklich zeigte sich auch Katharina Peter, die bei den weiblichen Schülern der Altersklasse A zwei Mal als Zweite ins Ziel kam. Zusammen belegten Engels, Peter und Hasselwander in den Mannschaftswettbewerben am Sonntag den zweiten Platz bei den Schülern im Kajak.

Weiterlesen...

Deutsche Jugend-Meisterschaften: Anna Faber mit „Attacke" zu Gold

2011_djjm_HohenlimburgAnna Faber vom WSC Bayer Dormagen hat es allen gezeigt. Bei den Deutschen Jugend- und Junioren-Meisterschaften in Hagen/Hohenlimburg am vergangenen Wochenende, sicherte sie sich mit deutlichem Abstand den Titel der weiblichen Jugend. Nachdem sie am Vortag das abschließende B-Ranglisten-Rennen für sich entschieden hatte (Platz 5 in der Endwertung), stand am Sonntag zunächst die Qualifikation der besten 10 Starterinnen an. Ausgehängt vom Nachwuchs-Bundestrainer wurde die Slalomstrecke auf der Lenne zum regelrechten Ausscheidungskampf präpariert. Doch mit viel Konzentration und Abgezocktheit meisterte Faber den technisch anspruchsvollen Parcours. Souverän ging sie somit als Erstplatzierte in das abschließende Finale. Nochmals motiviert von ihrer Betreuerin, der amtierenden Fize-Europameisterin im C1 und Stützpunkttrainerin Mira Louen, hieß es der großen Anspannung Stand zu halten. Mit einem lauten „Attacke"- Ausruf vor dem Start wurde die Aufregung ausgeblendet. Nach knapp zwei Minuten Kampf gegen die Uhr und ihre Konkurrentinnen stand es fest: in ihrem ersten Jahr bei der weiblichen Jugend sicherte sich Faber den Titel. Faber im Ziel: „Ich wusste durch den Sprecher, dass meine Konkurrentinnen gut im Rennen lagen. Jetzt bin ich einfach nur glücklich."

Weiterlesen...