Freestyle

Westdeutsche Kanu-Freestyle-Meisterschaft in Neuss

 

Die Wettkampfsaison der Kanu-Freestyle-Paddler startet am 19.März 2011 in Neuss.
Kanu-Freestyle, auch bekannt als „Playboating“, „Rodeo“ oder ganz einfach „Spielbootfahren“ ist eine evolutionäre Sportart, die sowohl bei Sportlern als auch bei Zuschauern mehr und mehr Zustimmung findet. Die Kanuten, die auch als Artisten oder Akrobaten bezeichnet werden können, vollführen in ihren weniger als zwei Meter langen Booten in Wellen oder Walzen spektakuläre Tricks, so genannte „Moves“. Der Paddler benötigt eine gute Körperbeherrschung und Gefühl für Wasser und Strömung.
Veranstaltungsort ist das Wiesenwehr auf der Erft in Neuss (Berghäuschensweg / Barfußpfad). Zwischen 10 und 17 Uhr erwartet die Teilnehmer und Zuschauer eine ungezwungene Wettkampfatmosphäre mit spektakulären Tricks, Moderation und Musik.
Das Geschäft „Freak-Kajaks“ aus Herne wird mit einem Zubehörstand und Testbooten vor Ort sein.
Zudem sorgt das Team vom WSC Bayer Dormagen für kalte Getränke, Kaffee und Kuchen, Würstchen und Gulaschsuppe.
Die Zuschauer erhalten Informationen über diese bisher recht unbekannte Sportart und erleben das ganze Geschehen live!
Vorbeischauen lohnt sich!

11-02-08-wiesenwehr flyerDie Wettkampfsaison der Kanu-Freestyle-Paddler startet am 19.März 2011 (10:00-17:00) in Neuss.

Kanu-Freestyle, auch bekannt als „Playboating“, „Rodeo“ oder ganz einfach „Spielbootfahren“ ist eine evolutionäre Sportart, die sowohl bei Sportlern als auch bei Zuschauern mehr und mehr Zustimmung findet. Die Kanuten, die auch als Artisten oder Akrobaten bezeichnet werden können, vollführen in ihren weniger als zwei Meter langen Booten in Wellen oder Walzen spektakuläre Tricks, so genannte „Moves“. 

Veranstaltungsort ist das Wiesenwehr auf der Erft in Neuss (Berghäuschensweg / Barfußpfad).

Zwischen 10 und 17 Uhr erwartet die Teilnehmer und Zuschauer eine ungezwungene Wettkampfatmosphäre und Musik. Zudem sorgt das Team vom WSC Bayer Dormagen für kalte Getränke, Kaffee und Kuchen, Würstchen und Gulaschsuppe

Das Geschäft „Freak-Kajaks“ aus Herne wird mit einem Zubehörstand und Testbooten vor Ort sein.

Die Zuschauer erhalten Informationen über diese bisher recht unbekannte Sportart und erleben das ganze Geschehen live!

Vorbeischauen lohnt sich!

 

September in Plattling

Mitte September war ein Teil des Team Freak Kajaks (Jochen, Max Judith, Robert und Eric) in Plattling um für die Weltmeisterschaft 2011 in Plattling zu trainieren. Hier sind ein paar Aufnahmen von dem erfolgreichen Wochenende. Ein Stromgenerator war auch dabei und so hatten wir einige schöne Nachtsessions.

Text und Video by Eric Walter

Robert Büchmann wird Neunter bei der Freestyle-Kanu-EM

Robert,MichelVom 12. bis 19. Juni 2010 fand die Europameisterschaft im Kanu-Freestyle statt, für die sich auch drei Kanuten vom WSC Dormagen qualifiziert hatten. In der Dolomieten-Walze in Lienz (Österreich) waren insgesamt 18 Nationen vertreten.

Weiterlesen...

Drei Starter vom WSC - drei EM Tickets

2010PlattingAm Samstag ging es bei den drei Freestyle-Kanuten vom WSC  Bayer Dormagen, Michel Hasselwander (15 J.) Robert Büchmann (18 J.) und Max Münchow ( 22 J.) in Plattling an der Isar, um die Qualifizierung für das Deutsche Nationalteam, das an den Freestyle-Europameisterschaften teilnehmen wird.

In den Vorläufen sicherte sich Michel Hasselwander den dritten Platz, Robert Büchmann schaffte es auf den vierten Platz, somit war ihr Einzug ins Finale bei den Junioren geschafft. Kurz darauf errang ihr Trainer, Max Münchow bei den Herren den siebten Platz und zog damit ebenfalls ins Finale ein.

Video vom Robert incl. ...

Weiterlesen...

Okerrodeo 2009

Okerrodeo am 19. September 2009x324.09.2009, Oker - Nach all den Erfolgen im Kanu-Slalom, versucht sich der WSC nun auch im Kanu-Freestyle zu etablieren. Seit ca. einem Jahr trainieren nun einige junge Sportler in dieser Disziplin und stellten ihre gelernten „Moves" (Tricks) beim Okerrodeo der Norddeutschen-Freestyle Meisterschaft zum ersten mal unter Beweis. Michel Hasselwander(14), der jüngste Teilnehmer dieses Vereins, erreichte im Qualifikationslauf überraschend den ersten Platz und sicherte sich so den Einzug ins Finale, bei dem er sich dann einen guten dritten Platz erkämpfen konnte. Robert Büchmann(17)der sich das erste mal dieser Walze stellte, erreichte leider nur einen sechsten Platz und rutsche somit knapp am Finale vorbei. Max Münchow(21), der Trainer der beiden Sportler, nahm ebenfalls teil und erreichte bei den Senioren einen souveränen achten Platz,der aber ebenfalls nicht fürs Finale reichte. Diese ersten Erfolgen erzeugten bei den Sportlern Hunger auf mehr und sie sind sich sicher im nächsten Jahr an weiteren Freestyle-Wettkämpfen teilzunehmen.

Weiterlesen...

Vorbereitung auf das Oker Rodeo beginnt

Seid einem Jahr versuchen einige Sportler die Freestyle Disziplin zu meistern.Was sie erreicht haben, wollen sie auf dem eher Spaß orientierten Oker Rodeo (Norddeutsche Meisterschaft) Am 19.9.09 zeigen. Hierfür wird nun fleißig Trainiert in dem man versucht den Moves noch den letzten feinschliff zu geben.